Heizung:


 
Heizungsanlagen: Energie sparen und wohlfühlen


Wir beraten, planen und montieren Ihre Gas- und Ölbrennwertheizungen, Wärmepumpen, Holzpellet-Heizungen und Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung (BHKW).

Neben den neusten Technik- und Sicherheitsstandards steht die optische Ausführung im Vordergrund.


Hier finden Sie einen kleinen Einblick und nähere Informationen:

Öl-und Gas-Brennwert-Heizung:

Diese Technologie ist heute aus keinem Heizraum mehr wegzudenken. Sie ermöglicht eine hoch effiziente und somit sparsamere Wärmeversorgung gegenüber der konventionellen Niedertemperaturtechnik.

Gas-Brennwertgeräte sind eine sinnvolle Investition in eine umweltbewusste Zukunft.
Leise und platzsparende Gas-Brennwertkessel sind die am häufigsten installierten Heizsysteme und arbeiten aus ökologischer Sicht (im Gegensatz zu allen anderen Heizsystemen) am saubersten.
Dagegen eignen sich Öl-Brennwertkessel vor allem dann, wenn ein veralteter Öl-Heizkessel ausgetauscht werden muss.


Holz-Pellet-Heizung:

Sie möchten Unabhängigkeit von konventionellen Brennstoffen wie Öl und Gas? Dann ist eine Holz-Pellet-Heizung genau das Richtige für Sie. Moderne Systeme sind sowohl Leistungsstark, als auch umweltschonend und bieten Ihnen ein grünes Kraftwerk.
Holz-Pelletkessel gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, mit unterschiedlichen Holzpellet-Vorrat-Behältern und der Möglichkeit mit oder ohne Dualbetrieb.
Die Anlagen bieten die Möglichkeit von einem Zusatzanschluss an Solarthermie-Anlagen.

Wenn Sie eine Holzpellet-Heizung mit einer Solaranlage kombinieren, sparen Sie enorm an Heizkosten. 

Wärmepumpen
:

Wärmepumpen nutzen die Wärme aus dem Erdreich, dem Grundwasser und der Luft. 

Sie funktionieren umgekehrt wie ein Kühlschrank:
Die warme Rückseite des Kühlschranks dient dazu, das Haus zu heizen. Die Kälte entsteht außerhalb des Hauses in der Erde.
Dabei entstehen aus  nur 25% zugeführter Energie 100% umweltfreundliche, effiziente und ko
stenbewusste Heizleistung. Somit können Sie die aus der Umwelt stammende Energie als Heizwärme oder für die Warmwasserbereitung nutzen.


Solarthermie / Solaranlagen:

Solaranlagen nutzen die Sonnenenergie zur kostenlosen Wärmeerzeugung. 
Eine thermische Solaranlage kann entweder zur Warmwasserbereitung oder kombiniert zur Heizungsunterstützung genutzt werden. Die Solarflüssigkeit, die durch die Sonneneinstrahlung erhitzt wird, wird zum Wärmespeicher gepumpt. Dieser, gut isolierte Wärmespeicher, kann, die von den Kollektoren gelieferte Wärme, problemlos über mehrere Tage speichern.  
Somit lassen sich die Heizkosten nachhaltig senken.

 Zurück zur Übersicht